Gastritol

Anwendungsgebiete

Erkrankung der Verdauungsorgane

Wichtigste Inhaltstoffe

  • Silymarin

Mariendistel – Silybum marianum


 

auch unter dem Namen Christi Krone, Fieberdistel, Frauendistel, Heilandsdistel, Marienkörner oder Stechkörner bekannt.

Die Mariendistel stammt aus der Familie der Korbblütler ist nicht nur eine wichtige Heilpflanze, sondern auch ein sehr schönes Ziergewächs für den Garten. Die Mariendistel wird bis zu 1,5 m hoch und hat große, dunkelgrüne Blätter, die am Rand spitze Dornen tragen. Man erkennt sie an ihren großen, grün weiß marmorierten Blättern. Die Korbblütenstände sind purpurrot und gefärbt sowie kugelförmig.

Die Mariendistel wurde bereits im Mittelalter in deutschen Klostergärten angebaut. Zu heil-medizinischen Zwecken werden von der Mariendistel heute nur die ca. sieben Millimeter langen, eiförmigen Früchte (Samen) verwendet. Sie sind graubraun bis glänzend schwarz marmoriert. Der darin enthaltene Wirkstoff Silymarin stärkt die Selbstheilungskräfte der Leber, so dass erste Schäden schnell behoben werden können.

Zusätzlich schützen die Wirkstoffe der Mariendistelfrucht Leberzellen vor dem Eindringen neuer Gifte und gönnen dem vielbeschäftigten Klärwerk des Körpers eine Atempause.

Die Mariendistel gilt als das wirksamste natürliche Leberheilmittel.