Homöopathisches Arzneimittel bei leichteren Formen der Herzschwäche mit Beklemmungsgefühl in der Herzgegend.

Dr. Gustav Klein

Marianon® Heparhom

Störungen des Leber-Galle-Systems

Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Verdauungsorgane.

Marianon® Heparhom ist ein homöopathisches Arzneimittel aus Schöllkraut, Keulenbärlapp und Mariendistel zur Behandlung von Störungen des Leber-Galle-Systems. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneibildern ab. Marianon® Heparhom normalisiert die Bildung und Ausschüttung von Galle und erleichtert die Fettverdauung.

Marianon® Heparhom enthält:
Schöllkraut, Keulenbärlapp und Mariendistel.

Marianon® Heparhom lindert Leberschwäche mit Störungen des Gallenblasen- und Gallengangsystems, behebt Verdauungsstörungen infolge mangelhafter Gallensaftbeförderung.

Anwendung

Soweit nicht anders verordnet gilt für Erwachsene bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6mal täglich, je 5 Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3mal täglich 5 Tropfen einnehmen. 5 Tropfen entsprechen 0,225 ml.

Erhältlich in Ihrer Apotheke, in folgenden Packungsgrößen:
50 ml / 100 ml

Pflichttext für Endverbraucher

Marianon® Heparhom, Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimitttelbildern ab. Dazu gehören: Störungen des Leber-Galle-Systems. Hinweis: Bei Gallensteinleiden, Verschluss der Gallenwege oder Gelbsucht sollte ein Arzt aufgesucht werden, ebenso bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Arzneimittel sind rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich. Sollte Ihre Apotheke das gewünschte Präparat nicht vorrätig haben, kann es jederzeit für Sie bestellt werden. In der Regel wird das bestellte Arzneimittel innerhalb von 24 Stunden geliefert.

Natürlich besser mit Hyperforat® 250 mg.